StartseiteÜber uns ● Übersicht

Das Unternehmen Steiner Nautic - die Bootswerft

Seit mehr als 110 Jahren werden Boote in der Werft am Mattsee nach den Wünschen unserer KundInnen hergestellt. Mit immer neuen Kreationen und altbewährten Boots-Klassikern versucht das Team um Hermann Steiner Sie zufriedenzustellen.

Der Vorteil: 1 Firma vereint mehrere Betriebe

Der Name Steiner Nautic steht für 4 Dienstleister in einem Betrieb:

  1. Die Surf- und Segelschule Mattsee
  2. Die Bootsvermietung Mattsee
  3. Die Seenland-Schifffahrt auf Mattsee und Obertrumer See
  4. Die Bootswerft Steiner

Die Surf- und Segelschule Mattsee, die Bootsvermietung und die Bootswerft Steiner Nautic arbeiten naturgemäß eng zusammen. Ein Großteil der Boote sind Produkte der Bootswerft von Hermann Steiner. Sie werden dort per Hand gebaut, gewartet und repariert. Durch fachgemäße regelmäßige Wartungen ist auch Ihre Sicherheit gewährleistet.

Die Firma Steiner: Rückblick auf eine lange Familiengeschichte

1898: Gründung von Steiner Boote

Zunächst als reine Bootsbaufirma konzipiert, baute man Ruderboote und Segelboote gänzlich aus Holz.

Auch heute noch besinnt sich Hermann Steiner IV., Urenkel des „Gründervaters", dieser traditionellen Bauweisen und verzichtet bei Lateinern und speziellen Ruderbooten bewusst auf den Einsatz von Kunststoffen zugunsten alter Handwerksverfahren. Da aus der Zeit keine Baupläne für die „Oldtimer"  vorhanden sind, greift Hermann Steiner IV. immer wieder auf die Erfahrung seines Vaters Hermann Steiner III. zurück.

Auch ein Bootsverleih existierte bereits!

Bereits zur Zeit Hermanns des Ersten war an die Bootswerft eine Bootsvermietung mit mehr als 60 Booten geknüpft und sorgte damit für die Grundauslastung des Steiner' schen Bootsbaubetriebes. Aber auch über die Grenzen Salzburgs hinaus wurden Boote von Hermann Steiner geschätzt - so lieferte man sie an Seen des Salzkammergutes.

1920er: Das heute noch bestehende Bootshaus wird gebaut

In den 20er-Jahren baute Hermann II. das noch heute in ähnlicher Form existierende Gebäude. Der ursprüngliche Plan sah zwar eine Vergrößerung vor, von der man dann jedoch auch wegen der Ende der 20er anhaltenden Wirtschaftskrise absehen musste.

1960er: Elektro kommt in Mode!

Als bequeme Alternative zu den schweißtreibenden Ruder- und Tretbooten in der Bootsvermietung erfreuten sich Elektroboote zunehmender Beliebtheit.

Auch heute noch stehen die blau-weißen Elektroboote von Steiner Nautic ganz oben auf der Wunschliste der Bootsvermietungs-Gäste!

1970er: innovative Kunststoffboote

Im Zeiten des Wirtschaftswachstums begann auch die Firma Steiner Nautic zu wachsen und fokussierten neue Produktionsverfahren.

Seit den 1970ern liegt der Schwerpunkt des Bootsbaus auf GFK Ruder-, Segel- und Elektrobooten, die dadurch nicht nur wesentlich leichter, sondern weitaus stabiler gebaut werden konnten und können.

Gründung der Segel- und Surfschule Mattsee

Eine entscheidende Innovation brachten die 70er: Die Segel- und Surfschule Mattsee wurde mit dem Gedanken geboren, die jahrelange Erfahrung am Wasser an Interessierte am Segel- und Surfsport weiterzugeben.

Seit dieser Zeit zieht es jährlich etliche Schulen nach Salzburg, ins Trumer Seenland, um in so genannten Schulsportwochen gemeinsam Sport rund um den See zu betreiben.

Die 1990er: Die Firma Steiner wächst in Größe und Innovation

Angekommen in den 90ern expandierte der Betrieb erneut: Eine neue Werkstatt erlaubte den Bau und die Reparatur mehrerer und größerer Boote. Neben dem im Umbau begriffenen Haupthaus entstand ein Gebäude, das heute weitläufige Theorieräume, Sanitäranlagen und das Büro der Firma Steiner Nautic beherbergt. 

Neue Maßstäbe der Linienschifffahrt

In den 90ern entsteht die noch heute betriebene „Seenland", ein Linienschiff, dass rein elektrisch betrieben wird und ideal an die Umstände der Trumer Seen angepasst ist. Was damals als innovatives Konzept galt, ist heute erst recht modern und zeigt das umweltfreundliche Denken der Bootswerft.

Die 2000er: Motorboote für anspruchsvolle Kundschaften

Hermann Steiner IV. , zusammen mit Partnern, entwickelt ständig neue Ideen, um die KundInnen zu begeistern. Klassisches Handwerk kombiniert mit neuester Technik ergeben seit den 1990er Jahren beeindruckende Motorboote. So entstand aus einem HTL-Projekt Hermann Steiners V. ein aus edlem Mahagoni gefertigtes Motorboot, ausgestattet mit einem 270 PS starken V8-Motor: die Marin 630.

Elektromotorboote

Motorboote versprechen Geschwindigkeit, Leichtigkeit und kurz gelebte Freiheit, doch meist kommt die Umwelt zu kurz. Auf den meisten Seen Salzburgs bzw. ganz Österreichs ist das Fahren von Motorbooten mit Verbrennungsmaschinen verboten. Aus diesem Verbot entstand die Idee eines schnellen Elektromotorbootes, das weder den Komfort eines Motorbootes missen lässt, noch der Umwelt unmittelbar schadet. Die STEINER Lightstream 6.2 High Voltage war aus der Taufe gehoben und mit ihr noch zwei leistungsärmere Bootsvarianten, Eco und Cruiser.

Die Firma Steiner Nautic ist verantwortlich für die Organisation des Rahmens Ihrer persönlichen Hochzeitsfeier © Steiner Nautic
Links vom Bootshaus befindet sich das Haupthaus der Firma Steiner Nautic © Steiner Nautic
Das Elektroboot STEINER Lisa 550 - Qualität in Österreich hergestellt. © Steiner Nautic
STEINER Marin 630 mit V8 Benzinmotor © Steiner Nautic
Die Spinnaker-Trainings werden auf Jollenkreuzern bzw. Kielzugvögeln von Steiner Nautic abgehalten © Steiner Nautic
Hermann Steiner IV. und V. auf dem schnellsten Elektroboot Europas, der Lightstream 6.2 High Voltage © Steiner Nautic
Die Miramar beim Verladen auf den Schwertransporter © Steiner Nautic
Der Lateiner von Steiner Nautic - das klassische Segelboot vom Mattsee. © Steiner Nautic
Die einzigartige Bauweise der STEINER Seenland macht Sie zum idealen Linienschiff auf den Trumer Seen! © Steiner Nautic
Die Lizza Forte, gebaut in der Bootswerft Steiner Nautic © Steiner Nautic
StartseiteÜber uns ● Übersicht